Aktuelles

Radtour ins Blockland

Bild

Am 24. Juli starteten wir statt mit Sportzeug in die Halle mit dem Fahrrad von der Waldbühne aus ins Blockland. Da das Thermometer an dem Tag über 35° anzeigte, entschieden wir uns für eine kleine Runde und nicht die komplette Kuhsiel – Dammsiel –Tour! Selbst das war schon schweißtreibend genug und hat Kalorien gekostet.

Fahrradtour 2019

Aus 11 Sportlerinnen und Sportlern plus Hund Nola im Fahrradanhänger bestand unsere Gruppe. In Dammsiel saßen wir noch nett an der Wümme draußen im Garten zusammen. Dort tankten wir für den Rückweg mit fester und flüssiger Nahrung auf. In der Nähe des Tierheims trennten sich dann später unsere Wege wieder und wir beschlossen, das bald mal zu wiederholen!

Fahrradtour 2019

Ingrid Oelfke

Pokale, Spanferkel und gewürfelte Forellen

Bild

Nicht fünf, nicht zehn, nicht 15, sondern ganze 21 Pokale gab es zu gewinnen. Beim großen Sommerfest der Schießsportabteilung des ESV Blau Weiß wurde in diesem Jahr auch der Sport groß geschrieben. Die mehr als 50 Teilnehmer wollten Ende Juni herausfinden, wer in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole, Kleinkaliber und Bogen die Nase vorn hat.

Und alle die es an diesem Tag sportlich eher langsam angehen lassen wollten, konnten sich bei einem abwechslungsreichen Programm vergnügen. Beispielsweise beim Forellenwürfeln oder bei der diesjährigen Versteigerung.

sommerfest19

Um 18 Uhr standen dann schließlich die sportlichen Ergebnisse fest und die Pokale wurden feierliche überreicht. Anschließend gab es Spanferkel und Grillwürstchen für alle Teilnehmer. Sicherlich waren es auch die netten Gespräche, die viele der Feiernden stundenlang fesselten.

Bezirkswandertag in Nienburg

Bild

Am 16. Juni 2019 starteten 6 Mitglieder aus der Gymnastikabteilung plus Hund Nola vom Bremer Hauptbahnhof mit dem Zug nach Nienburg. Aus Delmenhorst war bereits unser Sportkamerad aus der Wanderabteilung Dieter Stolz angereist und gemeinsam ging es weiter zum Bezirkswandertag, den in diesem Jahr der ESV Nienburg ausgerichtet hatte. In Verden stiegen noch Ilse und Walter Fluß von den Wanderern dazu.

Im Vereinsheim des ESV Nienburg wurden wir nett empfangen und nachdem wir uns mit Wasser und einem kleinen Proviant für den Weg eindecken konnten, machten sich 26 Wanderer auf den Weg. Die erste Etappe legten alle gemeinsam zurück. Später trennten sich die Wege. 10 Nienburger wollten 6 km erwandern, 16 Sportler begaben sich auf einen herrlichen Weg in die Wesermarsch, insgesamt wurden hier etwa 10 km absolviert. Auch wir Bremer hatten uns für die längere Runde entschieden. Bei bestem Sommerwetter konnten wir einen toll ausgesuchten Pfad des Nienburger Wanderführers genießen und unterwegs nette Gespräche mit den Sportkameraden führen.

Am Ende der Strecke kamen wir wieder im Vereinsheim an und es gab Würstchen und Kartoffelsalat, Kaffee und Kuchen, um die verbrauchte Energie wieder aufzutanken.

Leider zeigte es sicher wieder einmal, dass immer weniger Aktive Interesse an dieser überregionalen Zusammenkunft haben und nur noch zwei Eisenbahner-Sportvereine teilnehmen konnten und wollten. Somit wäre es an uns Bremern, im nächsten Jahr den Wandertag hier auszurichten. Da fragt man sich, ob es Sinn macht, weiterhin den nicht unerheblichen Aufwand zu betreiben, solch eine Veranstaltung zu organisieren. Schade wäre es meiner Meinung nach schon, aber auch in unseren 4 hiesigen Abteilungen war es nicht einfach, Teilnehmer zu aktivieren!

Trotzdem hat es uns Bremer Teilnehmern allen gut gefallen, es war ein schöner Tag in netter Runde bei gesunder Bewegung!      Ingrid Oelfke

P111013320190616_104248P1110138Bilder Fred Thiemann und Ingrid Oelfke

Eine Herzensangelegenheit

Veröffentlicht am von /

Es ist ziemlich genau 23 Jahre her, dass Rudolf Mildner den kombinierten Luftgewehr und Pistolenschießstand feierlich eröffnet hat. Dank unermüdlicher Planungen, Behördengängen und Arbeitsstunden war es möglich geworden den Schießstand des ESV Bremen zu etwas ganz besonderem in Bremen zu machen. Rudolf Mildner hat über mehrere Jahre mit vielen Kameraden daran gearbeitet. Ihm zu Ehren wurde am 23. April 1996 bei der Eröffnungsfeier,eine Ehrentafel im Stand angebracht und der Stand auf den Namen „Rudolf Mildner Schießstätte“ getauft. Allerdings wurde die Plakette einige Jahre später wieder entfernt. Hintergrund waren Unstimmigkeiten mit dem neuen Abteilungsleiter. Dieser Abteilungsleiter ist schon lange aus dem Verein … Weiterlesen

Ein neuer führt die Schützen an

Veröffentlicht am von /

22 Jahre hat Rudolf Mildner insgesamt die Geschicke der Schießsportabteilung des ESV Blau-Weiß gelenkt. In diese Zeit fielen unter anderem der Bau des 25-Meter-Pistolenstandes und des Sanitärtraktes. Rudolf Mildner hatte immer ein offenes Ohr für die Probleme und Wünsche der Mitglieder. Er war in dieser Zeit so etwas wie der gute Geist der Blau-Weißen-Schützen. Während der jüngsten Jahreshauptversammlung endete diese Ära. Rudolf Mildner übergab die Verantwortung an den neuen Vorsitzenden Christian Wolf. Zuvor lobte er in einer emotionalen Rede den großen Zusammenhalt in der Schießsportabteilung. Im Anschluss fand der neue Abteilungsleiter viele warme Worte für seinen Vorgänger. „Deine empathische Art … Weiterlesen

Sommerzeit im Bürgerpark

Veröffentlicht am von /

Nordic Walking ab dem 1. April wieder um 18.30h montags im Bürgerpark Treffpunkt Entenbrücke am Pavillon Ecke Utbremer Ring Info unter Ingrid Oelfke Tel. 0421 358524 i.oelfke@esv-blau-weiss-bremen.de Jeder – Couchpotatoes, jung, alt, dick oder dünn – kann  mitmachen und sich schnell in Form bringen.

Kartenspiel-Tag der Schießsportabteilung

Veröffentlicht am von /

von Karl-Heinz Körber Eingeladen zum Kartenspielen hatte der Abteilungsleiter Rudolf Mildner für Samstag, den 24.11.2018. Vor dem Beginn stärkte man sich noch mit Kaffee und Kuchen um die anstrengenden Spiele durchzustehen. Nach der Begrüßung durch den Abteilungsleiter wurden die Plätze verlost und los ging es. Hochzeit, Solo, Null und Null Ouvert hallte es durch das Vereinsheim. Doppelkopf, Skat und Schwimmen lockte 38 Mitspielerinnen und Mitspieler an die Tische. Fleißige Helfer sorgten für Nachschub an Getränken und für die gutbestückte Kaffeetafel. Am Ende der 2. Runde fanden alle ein reichhaltiges Buffett vor und nahmen die Stärkung dankbar an. Um die 3. Runde anschließend noch zu spielen. Um … Weiterlesen

Königsschießen

Veröffentlicht am von /

Konzentration, jetzt ist Konzentration gefragt. Wie alle anderen hier auch, hat Timo Tiedemann an diesem Tag die Bewegungen schon zig mal gemacht. Verschluss zurückziehen, Patrone in die Kammer, Verschluss wieder reinhebeln. Anlegen, Kimme und Korn zusammenbringen, einatmen, ausatmen und dann den letzten Druck auf den Abzug bringen. Hunderte Mal haben die Teilnehmer des Königsschießen das heute schon gemacht. Fast alle Teile des Holz-Adlers sind schon abgeschossen. Doch jetzt ist er dran. Jetzt zählt es. Timo Tiedemann hört auf zu denken. Er ist jetzt nur noch Zeigefinger. Noch ein bisschen mehr. Noch ein ganz bisschen mehr Druck. Nicht reißen, nur unterbewusst … Weiterlesen

Unser Sommerausflug 2018

Veröffentlicht am von /

Der Super-Sommer zeigte am Sonnabend, den 25. August, dass es auch anders geht: Aprilwetter 18° – Nebel, Wolken, Sonne und Wind im Wechsel. Trotzdem trafen sich um 9:00 Uhr 10 wetterfeste Mitglieder der Gymnastikabteilung am Martinianleger und enterten die „MS Gräfin Emma“ – Leinen los und mit Volldampf die Weser aufwärts. Vom Achterdeck aus betrachteten wir die vorbeifließende Landschaft, die Sportboothäfen, die Strände und Campingplätze. Als Bordverpflegung wurde uns ein schmackhaftes Frühstück gereicht. Uns passierten Fracht-, Sport- und Passagierschiffe, am Weserwehr und in Langwedel erlebten wir zwei Schleusungen. Um 13:30h legte die Gräfin Emma an der Reeperbahn in Verden an. … Weiterlesen

Mehr als 80 zum 80.

Veröffentlicht am von /

Sollte die bloße Zahl an Familienmitgliedern, Freunden und Bekannten, die zu einer Geburtstagsfeier kommen, schon etwas über die Beliebtheit des Geburtstagskindes aussagen, dann wäre Rudolf Mildner ein sehr beliebter Mann. An diesem heißen Julitag waren mehr als 80 Menschen gekommen, um ihrem Rudi zu gratulieren und mit ihm zu feiern. Neben Zahlreichen langjährigen Freunden und Schützenbrüdern vor allem seine Ehefrau, seine vier Kinder, seine sieben Enkelkinder sowie seine fünf Urenkel plus Schwiegersöhne und Schwiegertöchter. Der große Saal im Grollander Krug schien fast aus allen Nähten zu platzen. Doch es war eben nicht nur die Zahl der Geburtstagsgäste, die diesen 80. … Weiterlesen

News zu Sportarten

Downloads

Der ESV-Sportspiegel als Download verfügbar!

Partner