Vereinspaddeln auf der Wümme der Wassersportabt. Hemelingen

Veröffentlicht am von

Nachdem das Vereinskegeln in diesem Jahr am Karfreitag nicht mehr stattfinden sollte, hatte sich dieser Tag als passender Termin für unser wiederbelebtes Vereinspaddeln angeboten. Es sollte zur Wümme gehen, für deren Eignung zur Befahrung der Wasserstand eine Rolle spielt, so dass eine Tour hierher im Frühjahr besser passt als im Sommer. Also ging es für 9 Personen und 5 Booten nach Ottersberg, einem beliebten Einsatzort. Und richtig: durch die vielen Regenfälle in der vorhergegangenen Woche war der Wasserstand auf ein vielversprechendes Niveau angeschwollen und auch die Strömung war dementsprechend gut. Nach dem Abladen der Boote wurden die Autos zum Zielort am Hexenberg hinter Fischerhude vorgefahren, dann konnte es los gehen. Schon von Anfang an wurde klar, welche Auswirkungen dieser hohe Wasserstand haben sollte. Da die Wümme in diesem Abschnitt von vielen Bäumen und Büschen begleitet wird, die über dem Wasser zusammen wachsen, führte die Fahrt bei diesem Pegel oftmals durch die Baumkronen, statt drunter durch. Das Sturmtief zu Wochenbeginn hatte ein übriges getanum uns weitere „Steine“ in den Weg zu legen, in Form von quer über den Fluß gestürzten Bäumen. Mit ihrer niedrigen Durchfahrtshöhe waren sie ebenso wie manche Fußgängerbrücke ein Hindernis, das einen sportlichen Einsatz zur Überwindung erforderte. All dies machte die Tour zwar etwas mühsam, aber dafür nochmal so interessant; ebenso wie die ehemaligen Wehre , die jetzt zu gut befahrbaren Schwallstrecken umgebaut sind. Viel Abwechslung bot auch das Wetter, es war meist bewölkt, mit wenigen Regenschauern und etwas Wind. Aber auch mit freundlichen Abschnitten, vpon denen einer für die recht späte Mittagspause genutzt wurde. Kurz darauf war das Ziel erreicht und wir konnten doch noch frühzeitig die Heimfahrt antreten.

Text und Bilder: Olaf Trütnerhemel hp hemel hp1 hemel hp2

 

Anzeige

News zu Sportarten

Downloads

Der ESV-Sportspiegel als Download verfügbar!

Partner