Freundschaft verglichen

Veröffentlicht am von

ESV Blau-Weiß besuchte den ESV Nienburg

( zum vergrößern Bild anklicken )

IMG-20170508-WA0000

Es gibt Dinge, die sind fast ewig. Ewig, aber komischerweise überhaupt nicht angestaubt. Zum mittlerweile 47. Mal trafen sich die Schießsportabteilungen des ESV Blau-Weiß und des ESV Nienburg zum freundschaftlichen Pokalschießen. Diesmal bekamen die Nienburger Besuch aus Bremen. Rudolf Mildner, der Bremer Vorsitzende, ist bereits seit vielen Jahrzehnten Mitglied im ESV. Doch die Anfänge dieser Tradition kennt selbst er nur aus Erzählungen. „Es war ursprünglich ein Freundschafts- und Vergleichsschießen unter alten Eisenbahnern. Von denen, die schon beim ersten Treffen dabei waren, lebt aber heute keiner mehr. Ich war allerdings schon oft genug mit dabei, um sagen zu können, dass sich zumindest an der Freundschaft nichts geändert hat.“

Und tatsächlich, der gesamte Besuch war von großer Wiedersehensfreude geprägt. 16 Bremer waren mit dem Zug in Nienburg angekommen. Mit im Gepäck der Wanderpokal für das Vergleichsschießen. Ein schwerer Adler aus Metall. Den musste der ehemalige Schießsportleiter Henry Dolischka alleine tragen. Mit Schweiß auf der Stirn versprach er scherzend: „Den nehme ich heute aber nicht wieder mit zurück.“

Er sollte Recht behalten. Das Vergleichsschießen verloren die Bremer – wenn auch nur knapp. Der Wanderadler blieb in Nienburg. „Schön, dass Gewinnen bei diesen Treffen ohnehin nebensächlich ist“, sagte Rudolf Mildner und fügte hinzu: „Wir gönnen den Nienburgern den Sieg von Herzen.“ Übrigens: das Preisschießen funktioniert nach eigenen Regeln. Die Teilnehmer schießen traditionell nicht auf die 10, sondern auf die 1.

Bei der Hauptsache des Treffens, dem gemütlichen Klönen, gab es dann ohnehin keine Verlierer. Bei schönem Maiwetter wurde im Hof gegrillt und gespielt. Der Vorsitzende der Nienburger, Karl-Heinz Marsinger und seine Frau Anke hatten unter anderem das traditionelle Wett-Würfeln um Würste vorbereitet. Am Ende konnte auch fast jeder seine eigene Mettwurst mit nach Hause nehmen. Dafür musste nicht mal geschossen werden.

 

Anzeige

News zu Sportarten

Downloads

Der ESV-Sportspiegel als Download verfügbar!

Partner